Aktuelles von Nicole Timm

Was viel Raum einnimmt

Das ist natürlich die tägliche Arbeit in der Buchhaltung und Verwaltung. Mitunter erledige ich diese Arbeit auch für Nicht-Kooperative-Betriebe, das heisst für andere Menschen, denen diese Arbeit ein absolutes Greuel ist. Ein Freund von mir (ebenfalls Buchhalter) musste kürzlich Bücherregale u.a. anderes zusammenbauen. Das hat soweit auch geklappt, wenn man von gequetschten Fingern und Blasen an den Händen absieht. Er sagte dazu: "Als Schreiner hätte ich jetzt nicht zu leiden. Der Schreiner seinerseits leidet an der Buchhaltung. So ungerecht ist die Welt offenbar auch nicht".
Das Leben ist also eine Baustelle. Im Büro auch.

Was nicht viel Raum einnimmt, aber regelmässig ist

Jeden Dienstag Abend fahre ich nach Ravensburg. Dort machen wir uns beim Irish Tapdance warme Füsse. Das ist eine wunderbare Sache. Zum einen die warmen Füsse - Frauen haben "immer kalte Füsse". Zum anderen treffen bei diesem Tanz viele für mich erstrebenswerte Eigenschaften zusammen. Beim Tapdance soll der Oberkörper mit dem Kopf und den Armen ruhig und gerade gehalten werden, aber die Füsse bewegen sich schnell und kraftvoll und dennoch zielgerichtet. In Vorübungen fangen wir auch schon mal die Sonne ein und strahlen sie wieder aus. Das muss auch sein, denn der Tanzschuppen ist so ein dunkler, verrauchter aus den 70er Jahren mit einer Glitzerkugel unter der Decke.

Bei einem, der es kann, sehen die Schuhe so aus Nicole's Schuhe: Auf der Sohle ist nur Bohnerwachs zu sehen

Was versteckten Raum einnimmt, aber doch auffällt

Aktuell ist es so, dass ich nicht gerne schreibe bzw. es mir schwer fällt. Aktuell ist es so - das muss gelernt werden.